Programm

21. September 2018 19:30

Restaurant „Zur Linde“, Ehingen

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €
Jazzclub-Mitglieder frei

IPANEMA BEACH HOTEL
Brazilian Jazz

Jeschi Paul – Gesang
Martin Keller – Saxophon, Akkordeon
Jürgen Braun – Perkussion
Thorsten Meinhardt – Bass
Jörn Baehr – Gitarre

Seit zwanzig Jahren hinterlässt die Band „Ipanema Beach Hotel“ nun schon ihre musikalischen Spuren bei unzähligen Konzerten. Seit zwei Jahrzehnten schauen die Musiker aufs Meer hinaus und lauschen den brasilianischen Wellen ihre Melodien ab, atmen ihre Atmosphäre ein, um sie dann mit Jazz-Zutaten und eigenständigen Arrangements zum speziellen „Ipanema Beach Hotel“- Klang zu formen.

Der Schwarzwälder Bote schrieb über die Band:
…Denn die absolut authentische Darstellung mitreißender brasilianischer Rhythmen vermittelte trotz der ungemütlichen Witterung ein Gefühl von Sonne, Strand und tropischen Temperaturen. Was nicht zuletzt auch dem vielfältigen Einsatz verschiedenster typisch brasilianischer Instrumente zu verdanken war, die das Ensemble brillant zu beherrschen wusste.
Aber erst die wunderbare Stimme von Sängerin Jeschi Paul, mal leise und eher im Hintergrund, mal kraftvoll und tonangebend, perfektionierte die instrumentale Wirkung der Band mit Martin Keller am Saxophon, Thorsten Meinhardt am Bass, Jürgen Braun an der Perkussion und Jörn Baehr an der Gitarre.
Das Repertoire der fünf Musiker bestand dabei hauptsächlich aus originell interpretierten Coversongs, die zum Teil – insbesondere durch das grandiose Saxophonspiel von Keller – einen für diese Musikrichtung zwar ungewöhnlichen, aber durchaus passenden Jazz-Touch erhielten. Kein Wunder also, dass vor allem gegen Ende einigen der Gäste die flotten Klänge vom Ohr direkt in die Beine zu wandern schienen, und viele eine heiße Sohle aufs Parkett legten…

www.ipanemabeachhotel.de

Informationen fürs Navi:
Restaurant „Linde“, Lindenstraße 51, 89584 Ehingen


30. Ehinger Jazztage vom 12. – 14. Oktober 2018
Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Jazzclub Ehingen e.V. und der Stadt Ehingen.

Freitag, 12.10., 19:30 Uhr – Lindenhalle, Großer Saal
The New Orleans Experience

 

 

 

 

Samstag, 13.10., 19:00 Uhr – Lindenhalle, Großer Saal
Die JVG Big Band

 

 

 

Samstag, 13.10., 19:30 Uhr – Lindenhalle, Großer Saal
Die SWR-Big Band mit Joo Kraus

Im Anschluss an die Konzerte in der Lindenhalle gibt es am Freitag und Samstag
ein Nachtprogramm in 4 Ehinger Lokalen.

 

 

Freitag, 12.10. u. Samstag, 13.10. ab 21.00 Uhr – Brauereigasthof Schwanen
Achim Bohlender SWINGTETT

 

 

 

Freitag, 12.10. u. Samstag, 13.10. ab 21.00 Uhr – Ochsen
Jazz Orange

 

 

 

Freitag, 12.10. ab 21.00 bis 01.00 Uhr und Samstag, 13.10. ab 22.00 Uhr bis 03.00 Uhr – Weinstube Denkinger
Nic Diamond & the mellow tunes

 

 

 

Freitag, 12.10. und Samstag, 13.10. ab 22.00 Uhr – Brasserie Amadeus
Roman Spilek BAND

 

 

 

Sonntag, 14.10., 11.00 Uhr – Evangelische Stadtkirche
Jazzgottesdienst mit Siyou Isabelle Ngnoubamdjum, voc
Joe Fessele, p

anschließend Matinee mit Leon Burkard im Restaurant „Zur Linde“ ab 12.30 Uhr
Ermäßigung für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte sowie Mitglieder des Jazzclub Ehingen e.V. bei Vorlage des Ausweises.

Im Eintrittspreis für die Konzerte in der Lindenhalle ist der Besuch der Gaststätten enthalten.

Beim Jazzgottesdienst am 14.10.2018 freuen wir uns über eine Spende. Bei der Matinee ist der Eintritt frei.


10. November 2018 20:00

Franziskanerkloster Ehingen

Eintritt 14 €, ermäßigt 10 €
Jazzclub-Mitglieder 5 €

Ladwig’s HORNS & BEAT
Groove Jazz mit der Big Band für kleine Bühnen

Uwe Ladwig – Tubax
Lukas Gallati – Trompete
Benjamin Engel – Altsaxophon
Volker Wagner – Tenorsaxophon
Christoph Beck – Baritonsaxophon
Martin Deufel – Schlagzeug

Konzert in Verbindung mit der VHS Ehingen

Der Name ist Programm – Schlagzeug und Tubax treiben vier Bläser vor sich her. Gemeinsam machen sie sich lustvoll an coole Klassiker von den Bee Gees, Sting, Ray Charles, Dizzy Gillespie und Miles Davis. Einen Teil des Sex-Appeals macht genau diese kontrastreiche Setliste aus – die Band ohne Gitarre oder Tasteninstrument reiht gefühlsechten Pop an eleganten Bebop und es klingt immer melodiensatt und betörend anders. Letzteres wegen des ungewöhnlichen Bass-Instruments: Das Tubax (Kontrabass-Saxophon) tönt archaisch wie ein röhrender Tyrannosaurus Rex und gibt Ladwig’s HORNS & BEAT den unerhörten Groove.
Lukas Gallati studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Musik mit Schwerpunkt Musikpädagogik und ist Leiter der Friedheimer Spatzen, einer Band mit Musikerinnen und Musikern mit einer Behinderung.
Benjamin Engel studierte an der Musikhochschule Köln Saxophon mit den Nebenfächern Klarinette und Querflöte, er hat einen Abschluss als Dipl.-Instrumentalpädagoge.
Volker Wagner studierte an der Swiss Jazz School in Bern und machte an der Jazz- und Rockschule Freiburg sein Diplom.
Christoph Beck studierte Jazz und Popularmusik in Stuttgart, Komposition und Arrangement in Wien und setzte ein Masterstudium in Würzburg oben drauf. Zweiter Preisträger Landesjazzpreis BW 2017.
Martin Deufel studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Er unterrichtet und ist regelmäßiger Gast beim SWR-Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester des Bayrischen Rundfunks in München und den Berliner Philharmonikern.
Uwe Ladwig schloss ein Wirtschaftsinformatik-Studium ab und ist der einzige Musik-Autodidakt des Ensembles. Er ist Mitglied im Verband Deutscher Tonmeister, Fachbuchautor und ständiger Mitarbeiter der Bläser-Fachzeitschrift Sonic.

www.uwe-ladwig.de/horns-and-beat

Die ermäßigten Eintrittspreise gelten für Studenten und Schwerbehinderte.
Schüler haben bei den Monatskonzerten immer freien Eintritt und bezahlen im Franziskanerkloster ebenfalls 5,-€.

Informationen fürs Navi:
Kulturzentrum Franziskanerkloster, Spitalstraße 30, 89584 Ehingen


26. Dezember 2018 17:00
Am 2. Weihnachtsfeiertag in der Brasserie „Amadeus“ in Ehingen

Eintritt 14 €, ermäßigt 10 €
Jazzclub-Mitglieder frei

JAZZMICHL
EasyJazz aus Blaubeuren

Caroline Gengnagel -Tenorsax
Uwe Haas – Altsax
Michel Hermann – Kontra- und E-Bass
Torsten Knaudt – Piano
Markus Müller – Cajon

Jazzmichl ist die beste Blaubeurer Easy-Jazz-Formation der Welt. Neben bekannten Jazzstandards wie Summertime, Take Five oder Tequila kredenzen die fünf Musiker mit Herzblut und Seele spannend interpretierte Songs von Michael Jackson, Pharrell Williams, James Brown bis hin zu eigenen Songs, die Jazzmichl ihre besondere Note geben. Die Stücke sind mit viel Improvisationslust von den beiden Saxophonen und dem teils mehrstimmigen Gesang getragen und streifen auch die Welt von Soul und Funk. Eine lässige, coole Musik, die definitiv Atmosphäre und Stimmung verbreitet!

Dabei verzichtet die Band konsequent auf üppige Materialschlachten und kann sogar notfalls auch komplett unplugged agieren. So entsteht ein ehrlicher, unverfälschter Groove.

www.jazzmichl.wordpress.com

Informationen fürs Navi:
Brasserie „Amadeus“, Bahnhofstr. 8, 89584 Ehingen


25. Januar 2019
Eintritt 14 €, ermäßigt10 €
Jazzclub-Mitglieder frei

Spielort und Beginn werden rechtzeitig in der örtlichen Presse und auf der Homepage des Jazzclubs bekanntgegeben.

QUINTESSENCE
Moderner zeitgenössischer Jazz

Francois Heun – Saxophon
Max Diller – Trompete/ Flügelhorn
Samuel Gapp – Piano
Korbinian Kugler – Bass
Jonas Kaltenbach – Schlagzeug

Die junge Jazzformation spielt modernen, zeitgenössischen Jazz. Inspiration für ihre energetischen, groovigen und manchmal auch melancholisch anmutenden Eigenkompositionen finden die Musiker im Bereich des aktuellen Jazz, darüber hinaus aber auch in Pop- und elektronischer Musik. So entsteht ein höchst interessanter Mix aus treibenden Grooves, sphärischen Klangflächen, vereint mit virtuosen Bläserpassagen und waghalsigen Soli. Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Essenz ihrer Ideen, verschmelzen Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde und verbinden sich zu einer eigenen Sprache und Klangästhetik.
Seit ihrer Gründung 2015 spielte die Band über 40 gemeinsame Konzerte auf drei Touren im In- und Ausland. Die Bandmitglieder studieren Jazz an den Musikhochschulen in Mainz, Köln und Dresden.

www.quintessence-band.com