Programm

Dienstag, 26.12.2017, 17.00 UhrBrasserie Amadeus, Bahnhofstraße 8
Zweiter Weihnachtsfeiertag
GISELA’S DIXIELAND CONNECTION und
Special guest: PETER SCHWADERER
Hot Jazz a la New OrleansRoland Ernst (Saxophone, Klarinette, Perc.)
Wolfgang Müller (Posaune)
Peter Fischer (Gitarre, Banjo, Gesang)
Andreas Locher (Tuba, Bass-Ukulele)
Peter Springer (Banjo)
Gast-Musiker: Peter Schwaderer (Piano, Acc.) Wie wir den „Hot Jazz a la New Orleans“ nach unserer ganz eigenen Art spielen, scheint wohl dem Publikum zu gefallen – offensichtlich liegt es an unserem heiteren und unverkennbaren Banjo-Sound, unterlegt mit karibischen Rhythmen.
Weshalb wir immer noch dem traditionellen Jazz bis heute huldigen? Er macht riesigen Spaß und ist ein richtiger Jungbrunnen für Musiker und Gäste.Eintritt  € 14,00, ermäßigt € 10,00, Schüler und Mitglieder des Jazzclub Ehingen e.V. haben freien Eintritt.
Ermäßigung für Studenten und Schwerbehinderte.

Freitag, 23.2.2018, 20.00 Uhr Bistro „Villa Max“, Ehingen
ROMAN SPILEK BAND
Ehrliche mitreißende Gitarren-Musik

Roman Spilek           g
Kim Hofmann           voc
Annika Strobel         b
Stefan Buortemes   p
Steffen Fritz              dr

Die Roman Spilek Band, das ist ehrliche mitreißende Gitarren-Musik, die sich ihrer Wurzeln im Blues bewußt wird ohne sich darauf zu beschränken.
Die Songs aus der Feder des deutsch-französisch-slowenischen Gitarristen basieren dabei auf groovenden Rhythmen, einem Sinn für Melodien und dem gewissen Pop-Appeal. Unter die eigenen Kompositionen mischen sich tanzbare Funk- & Soul-Klassiker, die durch die Stimme von KIM HOFMANN einen ganz neuen Esprit erhalten.

Seine Mitmusiker hat Roman Spilek an der Musikhochschule Stuttgart kennengelernt, wo er von 2010 – 2014 E-Gitarre bei Werner Acker studiert hat. 2015 besuchte Roman Spilek den renommierten Popkurs an der Musikhochschule Hamburg, kam in Kontakt mit Musikern aus ganz Europa und erhielt Unterricht bei dem deutschen Ausnahmegitarristen Peter Weihe und dem amerikanischen Jazzgitarristen Ed Harris. Nach seiner eigenen Aussage sei ihm das Musikerdasein durch seinen Vater Michael Spilek in die Wiege gelegt worden. „Er hat bei mir die Lust aufs Musizieren geweckt zuerst am Schlagzeug, dann an der Gitarre.“
Roman Spilek spielt Konzerte in ganz Deutschland, war aber auch schon auf Bühnen in Frankreich, der Schweiz und für ihn als Beatles-Fan besonders bedeutend, in London zu sehen. Im September 2014 erschien das Live-Album der Roman Spilek Band „Live“, das es gleich auf das Blues-Label „stormy monday records“ geschafft hat.

Eintritt  € 14,00, ermäßigt € 10,00, Schüler und Mitglieder des Jazzclub Ehingen e.V. haben freien Eintritt.
Ermäßigung für Studenten und Schwerbehinderte.

Ostermontag, 2.4.2018, 11.00 Uhr Brasserie Amadeus, Ehingen
DAGMAR EGGER BAND
Jazz, Latin, Pop und Rock

Dagmar Egger          voc                               Lothar Binder           g
Martin Hess               b                                  Volker Wagner          sax
Thomas Schwabe     key                              Plinio Ziegelbauer    dr

Das aktuelle Repertoire der Dagmar Egger Band besteht neben Eigenkompositionen und anspruchsvoll arrangierten Jazz- und Latin-Standards auch aus Bearbeitungen von Rock- und Pop-Klassikern.
Dagmar Egger hat als Solo- und Ensemblesängerin eine jahrelange Bühnenerfahrung in den verschiedensten Stilrichtungen. Mit ihrer charakteristischen warmen Altstimme, dem sicheren Rhythmusgefühl und ihrer charmant-humorvollen Art gelingt es ihr mühelos, die Zuhörer zu faszinieren.
Lothar Binder ist seit vielen Jahren in verschiedenen Besetzungen oder auch als Gastmusiker zu hören. Er war mit Bixology und Ladwig’s Dixieland Kapelle bereits in Ehingen zu Gast.
Martin Hess leistet als ruhender Pol „Basisarbeit“, spielt schöne Soli, bereitet den Weg für groovige Ausflüge und ist zusammen mit Plinio Ziegelbauer der „Motor“ der Band.
Volker Wagner lebt am Bodensee und ist hier auch immer wieder in verschiedenen Formationen zu erleben.
Thomas Schwabe steht seit langen Jahren als Pianist und Keyborder mit verschiedenen lokalen Jazz-, Blues-, Rock’n’Roll- und Pop-Formationen auf der Bühne.

Eintritt  € 14,00, ermäßigt € 10,00, Schüler und Mitglieder des Jazzclub Ehingen e.V. haben freien Eintritt.
Ermäßigung für Studenten und Schwerbehinderte.

Dienstag, 1.5.2018, 11.00 Uhr BrauereiWirtschaft, Ehingen-Berg
PETER BÜHR & HIS FLAT FOOT STOMPERS
Swinging Traditional Jazz

Peter Bühr                 cl, sax, Moderation
Andy Lawrence        tp, co, flh, voc
Thomas Oehme        tb
Will Lindfors             dr, voc
Monika Haas             b
Wolfram Grotz          p
Werner Acker            g

Die musikalischen Wurzeln der Band reichen 40 Jahre zurück. 1974 machten die Flat Foot Stompers den traditionellen Jazz im Großraum Stuttgart populär, unternahmen regelmäßig Tourneen durch Deutschland, die Schweiz, Holland, England, Schottland und feierten große Erfolge in Kalifornien und Florida. 2011 dann das vorläufige Ende: Die Flat Foot Stompers trennten sich.
Aber die Leidenschaft für den Swing hatte Bandleader Peter Bühr und einige seiner Mitstreiter schnell wieder im Griff. Sie gründeten unter neuem Namen und veränderter Besetzung die Band aufs Neue. Peter Bühr und seine Flat Foot Stompers kennen sich im “Great American Songbook” aus wie in ihrer eigenen Westentasche. Das Besondere daran: Sie spielen die Jazz-Standards im originalen Sound. Daneben hat die Band jede Menge Musik aus den großen Hollywood- und Broadway-Klassikern im Repertoire. Ein besonderes Markenzeichen der Band ist die Moderation von Peter Bühr, der all diese musikalischen Leckerbissen mit launigen Ansagen und vergnüglichen Anekdoten aus dem goldenen Zeitalter des Jazz würzt.

Eintritt  € 10,00, ermäßigt € 7,00, Schüler und Mitglieder des Jazzclub Ehingen e.V. haben freien Eintritt.
Ermäßigung für Studenten und Schwerbehinderte.

6. BergBlues Samstag, 9.6.2018, 20.00 Uhr BrauereiWirtschaft, Ehingen-Berg
JIMMY REITER BAND
Begeisternder Blues und R&B

Jimmy Reiter  g, voc
Jasper Mortier  b, voc
Björn Puls        dr, voc
Nico Dreier      keys

„Die Gitarre klebt förmlich an ihm, als sei sie Teil seines Körpers. Seine Finger jagen gelenkig über das Griffbrett. Und mit seiner Stimme umgarnt er das Publikum, als sei er ein erfahrener Wanderprediger. Jimmy Reiter, der geborene Bluesman, spielt seine Musik hingebungsvoll. Man spürt seine Begeisterung, man erkennt seine Leidenschaft und das Publikum folgt ihm – hypnotisiert.“
So schrieb die Süddeutsche Zeitung unlängst nach einem Konzert der Jimmy Reiter Band, in dem es den vier Männern auf der Bühne einmal mehr gelungen war, die Zuhörer mit ihrer höchst eigenständigen Mixtur aus Blues und R&B in ihren Bann zu ziehen. Die Band um den Osnabrücker Gitarristen und Sänger zählt seit Jahren zu den gefragtesten Formationen der Blues-Szene, wie u.a. zahlreiche Auszeichnungen belegen, darunter der German Blues Award als beste deutsche Blues-Band 2017, der BiG Award für Reiter als bester zeitgenössischer Blueskünstler 2015 und der Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Debütalbum „High Priest Of Nothing“.

Diese Scheibe aus dem Jahre 2011 stellte den Beginn von Reiters Karriere als Frontmann seiner eigenen Band dar, nachdem er zuvor über zehn Jahre als Gitarrist des US-Sängers und Harspspielers Doug Jay tätig gewesen war und viele namhafte internationale Künstler auf ihren Europatourneen begleitet hatte. Mit einem Album im Gepäck, das unter Bluesfans schnell Kultstatus erlangte, erspielte sich die Jimmy Reiter Band in kurzer Zeit einen Ruf als hervorragender Live-Act – und das weit über Deutschlands Grenzen hinaus. So begeistert die Truppe auch auf Konzerten in Frankreich, Spanien, der Schweiz, Dänemark oder Holland ihr Publikum.

Eintritt: € 15,00,  ermäßigt € 10,00,  Jazzclub-Mitglieder € 8,00
Ermäßigung für Studenten und Schwerbehinderte.

Sonntag, 29.7.2018, 11.00 Uhr Ehinger Rose (Stadel)
JAZZMO
Mitreißender New-Orleans-Jazz, Blues, Dixieland und Swing

Hans-Joachim Hepting (bj, g, voc, leader)
Winfried Schmidt (cl, sax)
Hans Storz (tb)
Joachim Berkemer (tp)
Bernd Menne (dr,)
Hans-Joachim Weiß (b)

Mit Traditional Jazz in vielen Spielarten begeistert die Stuttgarter Formation „JAZZMO Swing’n Dixie“ seit nunmehr vier Jahrzehnten ihr Publikum. Ob in Jazzclubs, auf Festivals und Kreuzfahrten, bei Früh- oder Spätschoppen, öffentlichen oder privaten Veranstaltungen: Der typische JAZZMO-Sound und die originelle Präsentation lassen den Funken überspringen und sorgen für jubelnde und beschwingt mitgehende Zuhörer. Seit 1978 ist JAZZMO mit klassischem Jazz unterwegs. Seither hat sich das Repertoire vom reinen Dixieland über Swing bis hin zum Rhythm‘n Blues erweitert. Die Musiker wechselten nur selten, ein Drittel des Sextetts ist sogar von Anfang an dabei. In der jetzigen Besetzung musiziert die Band auch schon fast 20 Jahre lang – und ist daher bestens aufeinander eingespielt.

Vor allem aber haben sich die Musiker von JAZZMO ihre erfrischende und ansteckende Spielfreude bewahrt, wie ihnen von Kritikern immer wieder bescheinigt wird. Großen Beifall in der Presse und beim Publikum finden darüber hinaus „die intelligenten Arrangements mit rhythmischen Kapriolen, fetzigen Improvisationen und beeindruckenden Soli, nicht zu vergessen die humorvolle Moderation“, die im Wechsel mit einem abwechslungsreichen musikalischen Teil zu einem gut gelaunten Konzert beiträgt. Zu den Gründungsmitgliedern von JAZZMO gehören Bandleader Hans-Joachim Hepting und Winfried Schmidt. Gemeinsam mit Hans Storz, Joachim Berkemer, Bernd Menne, der auch für die Moderation zuständig ist und Hans-Joachim Weiß garantieren sie für ein swingendes und kurzweiliges Jazz-Erlebnis. So wie in den letzten 40 Jahren. Denn 40 Jahre JAZZMO sind 40 Jahre Musik, die begeistert.

Eintritt frei – um Spenden wird gebeten (Hut)